Module 2: Computer-gestützte Konsistenzanalyse von Zeugenaussagen (und anderen Vernehmungen)

Konsistenzanalyse von Zeugenaussagen
Rechtsanwalt Dr. Uwe Ewald

Konsistenzanalyse von Zeugenaussagen : Obwohl bereits in starker Konkurrenz zu digitalen Beweisen wie Smartphone-, TKÜ- und Funkzellen-Daten stehen Zeugenaussagen nach wie vor im Mittelpunkt der Beweisaufnahme, oft in Kombination mit digitalen Informationen zu deren Einbringung oder zur Verifikation der Darstellungen von Zeugen. Daraus ergeben sich für die Bewertung des Inhalts von Zeugenaussagen zwei komplexe analytische Probleme: Zum einen ist die Konsistenz der Aussagen von Zeugen und Beschuldigten insbesondere bei Mehrfachaussagen über einen längeren Zeitraum zu überprüfen; zum anderen sind Details der Zeugenaussage mit den digitalen Massendaten abzugleichen.

Was ist aus Verteidigersicht zu tun?

Computer-gestützte Inhaltsanalyse erweist sich für die Überprüfung der Konsistenz bzw. dem Auffinden von Widersprüchen wie auch für den Abgleich von Aussagen mit vorliegenden digitalen Daten als außerordentlich effektiv.
Gerade bei einer großen Anzahl und/oder umfänglichen Aussagen ist es kaum oder gar nicht möglich, eine exakte Erfassung von Übereinstimmung/Widersprüchen in den verschiedenen Aussagen in traditioneller qualitativer Auswertung zu erarbeiten und dieses ‚Mapping‘ von Konsistenz/Inkonsistenz dann auch über einen mitunter längeren Prozessverlauf im Auge zu behalten.
Mit Codings und Notizen zu den Codes, die beim Lesen der Texte gefertigt werden, bleiben die einmal getroffenen Feststellungen zu Glaubhaftigkeit und Glaubwürdigkeit erhalten und können auch während der Hauptverhandlung unmittelbar in Vernehmungen (ähnlich wie bei einer Suchmaschine) verwendet werden.

Mehr noch: Aussagen und Vernehmungen, einmal in dieser Form aufbereitet, sind einer Netzwerk- und Musteranalyse zugänglich, die Verbindungen zwischen Personen und Sachverhalten erkennbar machen und zugleich den interaktiven Rückgriff auf die ‚dahinter‘ stehenden Textstellen ermöglichen.

Welchen Erkenntnisgewinn bietet das Modul für die Strafverteidigung?

Nach Absolvieren des Moduls 2 werden die Teilnehmer in der Lage sein, die Texte einer (theoretisch unbegrenzten) Anzahl von Aussagen in Bezug auf die Anklagevorwürfe systematisch auszuwerten und z.B. für Beweisanträge, Stellungnahmen oder Plädoyers ohne aufwendige erneute Suche zu verwenden und dabei lückenlos auf Widersprüche oder konsistente Aussagemuster in einer Zeugenaussage oder zwischen verschiedenen Zeugenaussagen zu verweisen. Es können auch weitergehende Zusammenhänge aufgedeckt werden, wie z.B. ob ein bestimmtes Aussageergebnis mit der Befragung durch bestimmte Ermittlungspersonen korreliert.

Kursangebot:

Mit Modul 2 wird ein Workshop und Training zur anwendungsbereiten „Computer-gestützten Analyse zur Konsistenz und/oder Widersprüchlichkeit von Zeugen- und Beschuldigtenvernehmungen angeboten. Teilnehmer*innen üben an vorbereiteten Trainings-Vernehmungstexten und können zum Abschluss die erlernten Fähigkeiten an Vernehmungen aus eigenen Fällen unter Anleitung anwenden.
Achtung: Die Teilnahme an diesem Modul setzt entsprechende Kenntnisse in der Anwendung computer-gestützter Analysesoftware bzw. die Teilnahme an Seminar 2 der Einführungsseminare „Einführung in die computer-gestützte Beweismittelanalyse“ voraus.

Ablauf, Organisation

  • Referent: Rechtsanwalt und Kriminologe Dr. Uwe Ewald
  • Dauer: 16 h
  • Termin: Wird nach erreichen der notwendigen Teilnahme (10) vereinbart, Freitag 14 bis 18 Uhr, Sonnabend 10 bis 18 Uhr, Sonntag 09 bis 13 Uhr mit anschließender Möglichkeit zu Einzelgesprächen. –>  Anmeldung unter Stichwort „Modul 2“ 
  • Ort (alternativ):
  • Teilnahmegebühr: 690 EUR (zzgl. MwSt.) – umfasst Seminargebühr, Unterlagen, Getränke, Snacks, Mittagessen)
  • Nach Erreichen der notwendigen Teilnehmeranzahl erhalten Sie weitere Informationen und die Bankinformationen für die Überweisung des Teilnahmebeitrages. –> Anmeldung
  • Mit Eingang der Teilnahmegebühr ist Ihre Anmeldung verbindlich. (Siehe Allgemeine Geschäftsbedingungen.)
  • Bei Interesse an späteren Terminen bitte Information an Voranmeldung unter dem Stichwort „Modul 2“

Anmeldung zu Module 2